Einheitsgemeinde Leinatal

Gründung und Wissenswertes über die Gemeinde Leinatal

Gemeinde Leinatal / OT AltenbergenDie Einheitsgemeinde Leinatal mit ihren gegenwärtig 3710 Einwohnern (Stand 01.01.2014) ist eine sehr junge Gemeinde und besteht seit dem 01. Januar 1996.
Sie wurde gegründet aus den vormals fünf eigenständigen Gemeinden Catterfeld mit Ortsteil Altenbergen, Engelsbach, Schönau v.d.W. mit Ortsteil Wipperoda, Gospiteroda und Leina, die nach einigen Jahren der guten Zusammenarbeit in der Verwaltungsgemeinschaft Leinatal 1995 beschlossen, eine Einheitsgemeinde Leinatal zu bilden. Die Gemeinde Leinatal als kompakte Gemeinde bzw. eigenständiger Ortsteil gibt es nicht.

Unsere Gemeinde beginnt im Süden unweit des Gemeinde Leinatal / OT CatterfeldRennsteigs mit den Ortsteilen Altenbergen, Catterfeld und dem Gebirgsflüsschen Leina folgend, Engelsbach und Schönau v.d.W., Wipperoda, Gospiteroda und endet im Nordosten in Leina, unmittelbar an der Autobahnausfahrt der Autobahn A4 Gotha Boxberg.

Von hier ab führt eine Umgehungsstraße bis nach Schönau v.d. Walde. Hier befinden sich auch der Verwaltungssitz der Einheitsgemeinde und die Grundschule Christian Ludwig Brehm. Haupt- und Realschule (Regelschule) sowie Gymnasium Gemeinde Leinatal / OT Engelsbachbefinden sich für unsere Schüler im nahen Friedrichroda. In Leina, Schönau v.d. Walde und Altenbergen unterhalten wir 3 Kindergärten mit einer Gesamtkapazität von rd. 150 Plätzen und 10 Plätzen für Kinder unter zwei Jahren. Spielplätze, zum Teil komplett neu errichtet, befinden sich in allen Ortsteilen.

Die herrliche Lage, sehr gute Straßenanbindungen sowie die schnelle Zufahrt zur Autobahn machen unsere Gemeinde auch als Gewerbe- und Wohnstandort attraktiv.
In 15 Minuten ist man in Ohrdruf , Waltershausen oder in der Kreisstadt Gotha und in 30 Minuten erreicht man Eisenach, Erfurt oder ist zu einem Wintersportevent in Oberhof. Die bekannten Kurorte Friedrichroda und Tabarz liegen ebenso nur wenige Fahrminuten entfernt.
Gemeinde Leinatal / OT Gospiteroda
Die Leina - jenem Flüsschen, das unserer Einheitsgemeinde den Namen gab - entspringt unterhalb des Possenröder Kreuzes und durchfließt ein herrliches, waldreiches Tal, vorbei an Engelsbach und streift die Gemarkungen Altenbergen und Catterfeld, vorbei am Waldbad Schönau - hier wird am Wehr der über 500 Jahre alte Leinakanal nach Gotha abgezweigt.

Durch Schönau v.d. Walde schlängelnd, weitet sich am Ortsausgang das Tal zu einer offenen Auenlandschaft. Hier fließt die Leina am Fuße des Reitenberges in Richtung Ortsteil Leina, wobei sie die Gemarkungen der Ortsteile Wipperoda und Gospiteroda streift. Die Leina und Gemeinde Leinatal / OT Leinaweitere Zuflüsse wie das Altenwasser prägen und gestalten mit einem wunderschönen und großzügigen Dorfanger den Ortsteil Leina.

Das Wappen der Gemeinde Leinatal symbolisiert die große Bedeutung des Flüsschens für die Einheitsgemeinde. Das grüne Tal mit der durchfließenden Leina wird von einer Brücke überspannt, welche mit ihren 7 Brückensteinen auf die Zusammengehörigkeit der sieben Ortsteile hinweist.

Diese Seite drucken

AKTUELLES

20 Jahre Einheitsgemeinde Leinatal
Festveranstaltung
20 Jahre
Einheitsgemeinde Leinatal

Amtsblatt

Amtsblatt der Gemeinde Leinatal

Redaktionsschluss
nächste Ausgabe:
28. Juni 2017

Erscheinungstag:
12. Juli 2017