Einheitsgemeinde Leinatal / Ortsteil Wipperoda

Ortsansichten / WipperodaSeit 01.01.1996 ist Wipperoda Ortsteil der Gemeinde Leinatal und mit seinen 140 (Stand 01.01.2014) Einwohnern der kleinste Ortsteil in der Einheitsgemeinde.

Wipperoda ist ein idyllischer liebenswerter Ort mit freundlichen und engagierten Menschen, ein Ort zum Wohlfühlen. Das Aufstellen des Maibaumes am 30. April des Jahres oder das alljährliche Dorffest sind Höhepunkte des Ortes.

Ein Gründungsdatum von Wipperoda ist nicht nachweisbar.Ortsansichten / Wipperoda Wahrscheinlich ist Wipperoda während der Gründungszeit der umliegenden Rodungsdörfer entstanden.
Wipperoda, ist wahrscheinlich so benannt von einem Manne namens Wippertus, der hier eine Strecke Wald rodete und sich hier niederließ. Wippertus gehörte zum Justizamt Ohrdruf im gleichennamigen Landrathsamte Ohrdruf und liegt zwischen Gospiteroda, Wanningroda, Herrenhof, Schönau und Ernstroda.

Vor dem Bauernkrieg war es nach Altenbergen eingepfarrt, dann aber wurde es Filiale von Schönau vor dem Walde. Der Ort besaß keine Güter. 1699 wurde ein Brauhaus gebaut, aber keine Schänke, so dass immer ein Nachbar nach dem anderen braute.
Ortsansichten / Wipperoda1748 wurde ein neues Schulhaus erbaut und im Jahr 1779 zählten zum Ort 40 Wohngebäude und 162 Einwohner, darunter 26 Schulkinder.
Die Einwohner betrieben ausschließlich Ackerbau und Viehzucht, es gab 2 Gasthäuser und seit 1883 einen Männergesangsverein.

Am 01. April 1974 wurde Wipperoda durch Eingemeindung Ortsteil von Schönau v.d.W. In den folgenden Jahren wurde eine gemeindeeigene Gaststätte gebaut, Parkplätze angelegt, Grünanlagen geschaffen,Ortsansichten / Wipperoda - Blick vom Radweg Straßen instandgesetzt und die Wohn- und Lebensbedingungen stetig verbessert.
1990 erhielt der Ort erstmalig eine Trinkwasserleitung und wurde an das zentrale Ver- sorgungsnetz der Talsperre angeschlossen, Straßen wurden ausgebaut.
 

Kirche:

  • Über den Bau der Kirche liegen keine Unterlagen vor. Aus den wenigen vorliegenden Dokumenten kann entnommen werden, dass im Jahr 1779 auf den alten Grundmauern des Turmes ein neuer errichtet wurde und zum damaligen Zeitpunkt der Turmknopf mit den ersten Unterlagen gefüllt wurde. Ursprünglich bestand die Kirche aus einem Raum. Später wurde am östlichen Giebel ein Turm angebaut.
  • Ebenfalls nachträglich wurde im westlichen Bereich eine Empore mit mehreren und an den bei den Längsseiten mit je einer Sitzreihe eingebaut. Der Aufgang zur Empore wurde an der westlichen Giebelseite angebaut.
  • Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten sowohl an der Eindeckung des Turmes als auch des Kirchendaches in den Jahren 1991/92 wurde der Turmknopf gefüllt und neu aufgesetzt. Die Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten gemeindeeigenen Kirche wurden bis zum Jahre 2003 fortgeführt.

Lage, Vegetation:

  • Wipperoda (rd. 300 m ü. NN) gehört naturräumlich zum nördlichen Randbereich des mittleren Thüringer Waldes. Die Gemarkung beginnt im Süden mit einer sehr schönen, flachen Landschaft des Thüringer Beckens, der Aue, eingerahmt vom Waldgebiet Hirzberg, Leinaberg und Hardthög.
  • Vom Leinaberg hat man einen traumhaften Blick zum Inselsberg und der Silhouette des Thüringer Waldes.
  • Das Territorium umfasst 373 ha, davon werden 70% landwirtschaftlich genutzt.

Infrastruktur:

  • Kreismülldeponie des Landkreises Gotha
  • Spielplatz für Kinder bis 14 Jahre in der Hirtsgasse
  • Dorfgemeinschaftsraum
  • Kirche
  • gut ausgebautes Ortsstraßennetz
  • Friedhof
  • Busverbindungen nach Gotha, Friedrichroda, mit Umsteigmöglichkeit in Schönau auch nach Ohrdruf, Oberhof
  • Entfernung zur Autobahn A 4 Abfahrt Boxberg ca. 8 km
  • Nächster Bahnhof in Friedrichroda (7 km) und Waldbahnhaltestelle in Leina (6 km)
  • gut ausgeschildertes Wanderwege- und Radwandernetz zu den angrenzenden Ortsteilen Schönau v.d.W., Gospiteroda, Leina, zum Boxberg, nach Herrenhof oder nach Ernstroda und Friedrichroda
  • Gewerbegebiet "In der Mittelaue"
  • Gewerbegebiet "An der Hardt"
  • Aufgrund der Ortsgröße befindet sich teilweise die Infrastruktur des Ortes in den nahe gelegenen Ortsteilen Schönau und Gospiteroda:
    - Schönau Grundschule "Alfred Brehm" in der Bahnhofstraße
    - Regelschule und Gymnasium in Friedrichroda
    - Schönau Kindergarten "Villa Kunterbunt" am Kirchstieg
  • Einkaufsmöglichkeiten in den Ortsteilen Gospiteroda und Schönau v.d.W.

Diese Seite drucken